»Kontakt kommt vor
Konsens und Kooperation«


Marshall Rosenberg
Sie befinden sich hier: Startseite

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen auf  „Mehr als ein Augenblick“!
Mit meinem Angebot auf dieser Website geht es mir um die Wertschätzende Kommunikation nach Marshall Rosenberg. Diese ist für mich die nachhaltigste Form mit mir selbst und anderen Menschen in wertschätzenden Kontakt zu kommen und zu bleiben und auch meine Gesundheit zu erhalten. Auf der Grundlage der von ihm entwickelten Gewaltfreien Kommunikation (GFK) können Sie sich für Ihr persönliches Weiterkommen von mir begleiten lassen, in einem
Empathischen Coaching oder in einer Empathischen Mediation. In meinem GFK Einführungsseminar Blickwechsel können Sie die Gewaltfreie Kommunikation erlernen und ausprobieren. In der GFK Übungsgruppe Blickpunkt haben Sie die Möglichkeit das neu Erlernte zu vertiefen.


Warum Gewaltfrei?

 

Weiterlesen...

GFK- die Sprachentwicklung und ihre Auswirkungen

Im Zuge meiner GFK- Ausbildungen habe ich gehört, dass unsere heutige Alltagssprache entwicklungsgeschichtlich auf den früheren hierarchischen Gesellschaftsstrukturen basiert. Aus diesem Grund kann die heutige Sprache, mit welcher wir uns täglich mit den Menschen in unserem Umfeld z.B. in der Arbeit, in der Schule, im Kindergarten oder Zuhause verständigen, sehr gewaltvoll sein. Das können Sätze wie z.B. „Jetzt kommst du schon wieder zu spät!“ oder auch „Ein Indianer kennt keinen Schmerz!“ sein. Nach dem Verständnis der GFK sind dies gewaltvolle Äußerungen, die tatsächlichen Schmerz verursachen können.

In der Wissenschaft der Neurobiologie  wurde mittels bildgebender Verfahren mittlerweile längst belegt, dass beim Erleben von Schmerz bestimmte Areale in unserem Gehirn aktiv sind. Das Gehirn unterscheidet dabei nicht, ob der Auslöser für den Schmerz auf körperlicher oder psychischer Ebene hervorgerufen wurde. 

GFK- eine Sprache des Friedens

Von diesem Wissen begleitet, begeistere ich mich für die GFK, weil ich mit ihr eine für mich neue Form der Kommunikation erlernen konnte, die es mir ermöglicht:

  • In Konfliktsituationen in einen guten Kontakt zu mir selbst zu kommen und zu bleiben.
  • Mich auf eine wertschätzende und respektvolle Weise für mich selbst einzusetzen.
  • Meinem Gegenüber wertschätzend und respektvoll begegnen zu können.
  • Die Ursachen zu verstehen, wie z.B. Streit, Schuld, Urteile und das Ausüben von Macht entstehen können und wie ich damit jetzt auf lebensdienliche Weise umgehen kann.
  • Meine Bedürfnisse nach Eigenverantwortung, Handlungsfähigkeit und Selbstwirksamkeit in einer für mich sehr lebensbejahenden Art und Weise zu leben.
  • Zu erkennen, wann sich Gleichwertigkeit im zwischenmenschlichen Miteinander erfüllt und wann sie nicht gegeben ist. Gleichwertigkeit ist meist die Basis, um Lösungen im Konsens zu finden.

GFK- und die innere Haltung

Aus meiner Sicht wird die Gewaltfreie Kommunikation, neben ihrem „Handwerkszeug“, den „Vier Schritten“ (Wertfreie Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis und Bitte), besonders durch ihre innere Haltung getragen. Diese innere Haltung ist wesentlich, um die GFK nicht nur als Möglichkeit der Konfliktbewältigung anzuwenden, sondern vor allem als Basis für ein authentisches und friedvolles Leben zu nutzen.
Für mich ist es wichtig, mich immer wieder zu fragen, was ich für ein Mensch sein möchte, damit ich mein Denken und Handeln daran orientieren und reflektieren kann. Dabei bedeutet die GFK für mich in diesem Punkt Unterstützung und Orientierung.

GFK- und die Gesundheit

Ich bin davon überzeugt, dass die Gewaltfreie Kommunikation einen besonders positiven Einfluss auf unsere Gesundheit hat. Denn, Kinder sind von Geburt an mit der ursprünglichen Freude am eigenen Entdecken (Selbstbildungswille) und dem Wunsch nach gemeinsamer Gestaltung ausgestattet. Aus meiner Sicht schafft die GFK die Voraussetzungen, um diese Freude am eigenen Entdecken und gemeinsamen Gestalten zu erhalten bzw. wieder herzustellen und das lebenslang. Das schützt die Regenerations- und Kompensationsfähigkeit unseres Gehirns und ermöglicht damit unsere Selbstheilungskräfte. In den Büchern von Gerald Hüther (Raus aus der Demenzfalle) und Prof. Dr. Tobias Esch (Der Selbstheilungscode) wird der wissenschaftliche Beweis aus neurobiologischer Sicht dazu geliefert.

Mein Antrieb ist es die Gewaltfreie Kommunikation  zur  weiteren Anerkennung zu verhelfen. Ein ganz besonderes Anliegen ist dabei, dass vor allem Kinder über ihre Eltern davon profitieren können: Für eine gelingende Kindheit von Anfang an!

Über ein Empathisches Einzelcoaching, eine Empathische Mediation sowie einem Einführungsseminar für GFK, können Sie sich selbst ein Bild machen und Ihr persönliches Leben damit bereichern.

Wenn Sie Interesse oder Fragen zu meinem Angebot haben, freue ich mich darauf, von Ihnen zu hören!

Viel Freude beim Weiterlesen meiner Seiten wünscht Ihnen

Dagmar Hortmann

 

Empathisches Coaching:

nach individueller Vereinbarung

Empathische Mediation:

nach individueller Vereinbarung

GFK Einführungsseminar:

nächster Start 10.12.2019

GFK Übungsgruppe:

nächster Start 17.12.2019

GFK Info- und Schnupperabend:

nächster Termin 14.01.2020

 


Empathisches Coaching:

nach individueller Vereinbarung

Empathische Mediation:

nach individueller Vereinbarung

GFK Einführungsseminar:

nächster Start 10.12.2019

GFK Übungsgruppe:

nächster Start 17.12.2019

GFK Info- und Schnupperabend:

nächster Termin 14.01.2020


Empathisches Coaching

Individuelle Begleitung und Unterstützung für Ihr persönliches Weiterkommen und Ihre Gesundheit...

Weiterlesen...

Empathische Mediation

Konflikte klären durch Beziehungsklärung in einem wertschätzenden Rahmen...

Weiterlesen...


Einführungs​seminar Gewaltfreie Kommunikation

Kommunikative Fähigkeiten erlernen, die es Ihnen ermöglichen, selbst unter herausfordernden Umständen menschlich zu bleiben und sich für Ihre Bedürfnisse einzusetzen...

Weiterlesen...

Suchen Sie ein passendes Geschenk?